film follows function (!)

So verstehen wir frei nach L. Sullivan unsere Aufgabe.


Filmbild und Filmtextsollen keine solitären Ausdrucks-
formen, sondern gleichberechtigte Teile des Ganzen sein -
neben den anderen Handwerken und Künsten,
die aus einer Idee einen  Film werden lassen.

es bleibt Ihr Film -
wir drehen ihn nur und recherchieren, texten, schneiden, vertonen ihn, ...

Filme erfüllen Funktionen: Sie bilden, informieren, dokumentieren und unterhalten.

So vielfältig wie die Themen, sind die Nutzungsformen filmischer Medien.
Und ebenso vielfältig sind die Medienträger:      
vom Kinofilm bis zur "blueray-disk".
Welchen Zweck  soll Ihr Film erfüllen?    
            

aber das kostet doch ...

Ganz ehrlich gesprochen: 

Ja, das kostet mehr als ein Dutzend Flügelmuttern, aber sicher weniger als viele andere Marketingmittel.
Lassen Sie sich überraschen, wir machen Ihnen gerne ein detailliertes Angebot.


"kinoglas" (russ.: Kino-Wahrheit)
 Auch nach über 100 Jahren Kinomatografie ist der Informationsgehalt der bewegten
Bilder in seiner Authentizität unübertroffen. Warum wir Menschen den bewegten Bilder mehr glauben als Worten,
können Wahrnehmungspsychologen erklären.
Das wir Menschen dies tun, sollten Sie für Ihre Kommunikation nutzen.


. . . und bitte!"                          

Wann entsteht ein Film?
Von der ersten Klappe an wird er gedreht.
Aber das ist nur Handwerk, notwendiges Handwerk,
für das es Künstler und Spezialisten gibt.

Wann aber entsteht der Film?
Auf dem Tisch der Cutter?
In der Phantasie des Autors?
Oder durch Wille und Phantasie des Regisseurs?
Wir glauben, dass der Film, den Sie machen wollen,
in Ihrem Kopf entsteht, und wir Ihnen nur helfen
müssen diese Ideen zu formulieren, auszuarbeiten
und umzusetzen in filmische Medien:
Egal ob auf Cinemascope bis als Internetstream.